Eine Veranstaltung von PariJus

LWR-02/2020 Höferecht

21.02.2020 09:00 - 17:00 - Heimvolkshochschule am Seddiner See

Anmeldung

LWR-02/2020 - 21.02.2020, Seddiner See - Höferecht

KOSTENLOS
Zur Anmeldung klicken Sie bitte auf „Registrieren“; die mit * gekennzeichneten Felder enthalten Pflichtangaben.

Informationen zur Veranstaltung

Freitag, 21. Februar 2020, 9 bis 17 Uhr - Seddiner See / Brandenburg - LWR-02/2020

Höferecht - Das neue brandenburgische Landesgesetz

Anmeldeschluss: 7. Februar 2020

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Seit Sommer 2019 hat Brandenburg ein landwirtschaftliches Erbrecht nach einer landesrechtlichen Höfeordnung. Insbesondere die Bauernverbände hatten sich dafür stark gemacht. Sie soll eine wirtschaftlich stabile Hofübergabe an die nachfolgende Generation gewährleisten und die agrarpolitisch unerwünschte Aufteilung von landwirtschaftlichen Betrieben im Erbfall oder die Übernahme durch Fremdinvestoren verhindern. Auch in Sachsen-Anhalt wird seit langem ein solches Sondererbrecht gefordert, das dem alleinigen Erben ermöglicht, den Betrieb unterhalb des Verkehrswertes zu übernehmen und das Überleben des Familienbetriebes zu sichern. Das Seminar vermittelt die Grundlagen des neuen Rechts. Mit den Teilnehmern werden praktische Fragen diskutiert, über die sie als ehrenamtliche Richter künftig mitentscheiden werden. Über ihre Rolle und Mitwirkungsmöglichkeiten sowie die Zusammenarbeit mit den Berufsrichtern bei Vorbereitung und Durchführung der mündlichen Verhandlung soll ein Erfahrungsaustausch stattfinden. Das Seminar schließt mit einem Ausblick auf die Europäische Agrarpolitik ab 2021.

Spezielle Fragen zum Thema können Sie gerne vorab mailen an info@parijus.eu. Diese werden im Seminar beantwortet.

Programm

9.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Hasso Lieber, Geschäftsführer PariJus gGmbH

Grußwort

Denny Tumlirsch, Justitiar Landesbauernverband Brandenburg e.V.

Einführung in das Seminarthema

Dr. Mechthild Baumann, Seminarleiterin

9.30 Uhr Rechte und Pflichten ehrenamtlicher Richter

Kay Timm, Direktor des Amtsgerichts Stendal

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Einführung in das neue Höferecht

Dr. Rainer Huth, Richter am Brandenburgischen Oberlandesgericht

12.45 Uhr Mittagspause

13.45 Uhr Was kommt auf die Landwirte zu? Die Gemeinsame Agrarpolitik nach 2020

Rolf Burbach, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

15.15 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Was bringt das Höferecht den Landwirten?

Dr. Tilman Giesen, Rechtsanwalt und Notar (DGAR)

17.00 Uhr Ende des Seminars

Tagungsort:

Heimvolkshochschule am Seddiner See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

Wegbeschreibung: https://www.hvhs-seddinersee.de/kontakt/anfahrt.html

PariJus

Haben Sie spezielle Fragen, die in dem Seminar beantwortet werden sollen?
Klicken Sie bitte am Ende dieser Seite auf Kontakt und stellen Sie Ihre Fragen. Wir leiten sie an die Referenten weiter.



Die Arbeit der PariJus gGmbH beruht auf drei Säulen. Die Säule „Wissenschaft & Forschung“ unterstützt die Forschung über Geschichte, Gegenwart und Reform der Beteiligung (sachkundiger) ehrenamtlicher Richter an der Rechtsprechung. Die zweite Säule „Bildung & Qualifikation“ vermittelt Multiplikatoren (Journalisten, Lehrern), haupt- und ehrenamtlichen Mittlern der politischen Bildung sowie den ehrenamtlichen Richterinnen und Richtern Wissen über Gerichtsverfahren und Rechtsprechung. Die dritte Säule „Partizipation in der Justiz“ wendet sich an die Rechtspolitik bei der Entwicklung von Modellen, die gleichermaßen der Förderung von Teilhabe der Zivilgesellschaft wie der Verbesserung der Rechtsprechung dienen.


Ihre Nachricht an PariJus