Eine Veranstaltung von PariJus

LWR-02/2018 Höferecht

26.11.2018 09:00 - 17:00 - Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Anmeldung

LWR-02/2018 - 26.11.2018, Münster

KOSTENLOS
Ausgebucht
Alle Plätze für diese Veranstaltung sind vergeben. Sie können sich aber gern auf die Warteliste für die Veranstaltung schreiben und wir informieren Sie, sobald ein Platz frei wird.
Tragen Sie sich auf jeden Fall ein, wenn Ihr Interesse an dem Thema bestehen bleibt.
Sie werden dann bei einem Folgeseminar vorrangig berücksichtigt.

Informationen zur Veranstaltung

26.11.2018, 9 bis 17 Uhr - Münster - LWR-02/2018

Höferecht - Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

Anmeldeschluss: 15.11.2018

Das Höferecht, das landwirtschaftliche Betriebe im Erbfall als wirtschaftsfähige Einheiten erhalten soll, bietet in der landwirtschaftlichen wie gerichtlichen Praxis eine Reihe von Schwierigkeiten. Die Abfassung des Hofübergabevertrages kann problematisch sein, weiter die Beurteilung, ob die Hofeigenschaft bei Übergang noch vorhanden ist, die Frage, ob auch das allgemeine Erbrecht zur Anwendung kommen kann, welche Bedeutung im Einzelfall die Höferolle hat; und letztlich können auch die (zu entschädigenden) weichenden Erben eine Rolle spielen. Die Landwirtschaftsgerichte sind auf die Mitwirkung von Landwirten als ehrenamtliche Richter mit besonderer Sachkunde angewiesen. Das Seminar wendet sich an alle amtierenden ehrenamtlichen Richterinnen und Richter, besonders auch an diejenigen, die zurzeit im zweiten Jahr ihrer Amtsperiode sind. Ihre Handlungskompetenz soll gefördert werden, indem zu Beginn Grundsätzliches über den Ablauf des Verfahrens und die Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten vermittelt wird. Das Seminar bietet auch Gelegenheit für die Teilnehmer, sich untereinander über Erfahrungen in der Rechtsprechung auszutauschen.

Programm

09:00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung Hasso Lieber, Geschäftsführer PariJus gGmbH

Grußwort Karl Werring, Präsident Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

09:30 Uhr Meine Rechte und Pflichten als ehrenamtlicher Richter – Zusammenarbeit mit den Berufsrichtern

Andreas Böhme, Richter am Amtsgericht Minden

11:00 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr Grundzüge der Höfeordnung I – Wer erbt den Hof?

Ute Gerlach-Worch, Vorsitzende Richterin am OLG Hamm

12:15 Uhr Mittagspause

13:15 Uhr Höfeordnung II – Aktuelle Entwicklungen

Ute Gerlach-Worch, Vorsitzende Richterin am OLG Hamm

14:15 Uhr Einzelfragen der Wirtschaftsfähigkeit I

Gerald Lückemeier, Notar mit Amtssitz in Hamm, Rechtsanwalt (Fachanwalt für Agrarrecht), Mitglied der DGAR

15.00 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Einzelfragen der Wirtschaftsfähigkeit II

Gerald Lückemeier, Notar mit Amtssitz in Hamm, Rechtsanwalt (Fachanwalt für Agrarrecht), Mitglied der DGAR

16.15 Uhr Erfahrungsaustausch anhand eines aktuellen Falles

Ute Gerlach-Worch, Gerald Lückemeier

16:45 Uhr Abschlussdiskussion

17:00 Uhr Ende

Tagungsort:

Landwirtschaftskammer NordrheinWestfalen, Nevinghoff 40, 48147 Münster

PariJus

Haben Sie spezielle Fragen, die in dem Seminar beantwortet werden sollen?
Klicken Sie bitte am Ende dieser Seite auf Kontakt und stellen Sie Ihre Fragen. Wir leiten sie an die Referenten weiter.



Die Arbeit der PariJus gGmbH beruht auf drei Säulen. Die Säule „Wissenschaft & Forschung“ unterstützt die Forschung über Geschichte, Gegenwart und Reform der Beteiligung (sachkundiger) ehrenamtlicher Richter an der Rechtsprechung. Die zweite Säule „Bildung & Qualifikation“ vermittelt Multiplikatoren (Journalisten, Lehrern), haupt- und ehrenamtlichen Mittlern der politischen Bildung sowie den ehrenamtlichen Richterinnen und Richtern Wissen über Gerichtsverfahren und Rechtsprechung. Die dritte Säule „Partizipation in der Justiz“ wendet sich an die Rechtspolitik bei der Entwicklung von Modellen, die gleichermaßen der Förderung von Teilhabe der Zivilgesellschaft wie der Verbesserung der Rechtsprechung dienen.


Ihre Nachricht an PariJus